fbpx
Welche ist meine psychologische „Melodie“?
Welche ist meine psychologische „Melodie“?
10 June, 2020
Die Rückkehr zur Natur
Die Rückkehr zur Natur
25 June, 2020
Die 10 Regeln für ein ruhiges Leben

Die 10 Regeln für ein ruhiges Leben

Wenn wir uns heute umschauen, sehen wir, dass wir in einer Zeit leben, in der ethische und moralische Werte beiseite gelegt wurden. Und es ist leicht zu erkennen, dass sich auch die Systeme, aus denen sich die Gesellschaft zusammensetzt, auflösen, insbesondere die politischen und religiösen Systeme.

Dies ist die Situation unserer Umwelt, unserer Gesellschaft. Wenn wir jedoch Lösungen anstreben, sollten wir wissen, dass diese nicht darin bestehen, die Anderen ändern zu wollen. Sondern um dies zu erreichen, es unsere Aufgabe ist, eine Verbesserung unseres eigenen menschlichen Zustands zu suchen. Hier präsentieren wir Ihnen 10 goldene Regeln, die Ihnen helfen können, diesen Weg der Veränderung in Ihrer Umgebung zu beschreiten. Aber der Prozess beginnt bei Ihnen selbst, indem Sie Ihr Inneres verändern, damit sich dies nach außen reflektiert.

„Auf diese Weise wirst Du lernen, dass alles im Leben vorübergehend ist und dass das einzig Wahre in Dir die spirituelle Arbeit ist, die Du zu realisieren schaffst.” V. M. Lakhsmi.

1. Regel: DIE LIEBE

Heutzutage verstehen wir nicht, was wahre LIEBE ist, und wir verstehen nicht, was es heißt, verliebt zu sein. Dazu müssen wir uns einige Fragen stellen:
Bin ich wirklich verliebt? Bin ich tatsächlich in der Lage, das dieser Person mit Taten zu beweisen? Werde ich nicht etwa durch meine falschen Gefühle getäuscht? Könnte es eine andere Person geben, für die ich genauso fühlen kann wie für diese Person? Wäre ich bereit, wenn möglich, mein Leben für diese Person zu geben?

„Gehen Sie keine Bindung ein, wenn Sie nicht verliebt sind.” V.M. Lakhsmi.

2. Regel: DAS VERSTÄNDNIS

Das Verständnis ist ein Ausdruck des Bewusstseins, der es uns ermöglicht, in allen Dramen des Lebens voranzukommen. Es ist das, was uns dazu bringt, Gelassenheit zu haben, um die Dinge so zu sehen, wie sie sind. Der Weise akzeptiert weder, noch lehnt er ab, sondern versteht.

3. Regel: DIE VERANTWORTUNG

Die Verantwortung besteht darin, dass jede der beiden Personen, die ein Paar bilden, ihren Verpflichtungen vollständig nachkommt. Jeder der beiden nimmt seinen Platz ein und erfüllt die Rolle, die ihm als Mann, als Frau, als Bürger bestimmt ist.

4. Regel: DIE KULTUR

Die Kultur ist Ausdruck der Seele, jenes Schönen, das wir in uns tragen, die Kultur ist eine Gabe, die jeder Mensch in seinem Leben kultivieren sollte. Sie steht in Beziehung zur Schönheit und zum Guten als Prinzipien in allen Dingen des Lebens. Erstklassige Literatur, die harmonische Musik, eine gut gemachte Arbeit, die guten Umgangsformen. Düfte, Gärten, Harmonie im Haus und alles, was die Liebe und den Respekt für das Leben inspiriert.

5. Regel: DIE NÄCHSTENLIEBE

Nächstenliebe ist ein Fragment der Seele, eine göttliche Gabe, um der Welt zu dienen. Ein Mensch ohne Nächstenliebe ist eine leere, hohle Person, die keine Liebe in ihrem Herzen empfindet. Wir sollten uns über den Erfolg Anderer freuen und dazu beitragen. Wir sollten den Schmerz anderer zu fühlen wissen und die Liebe, um etwas zu unternehmen um ihn zu lindern, aus Liebe, nicht aus einer Verpflichtung heraus.

6. Regel: DIE ORGANISATION

Wir müssen die Organisation einbeziehen, damit jedes Ding, alles im Leben, an seinem Platz ist. Die Desorganisation bringt Unordnung mit sich, und diese Unordnung verursacht Disharmonie in den Personen. Die Organisation bezieht sich nicht nur auf Orte oder Gegenstände, sondern ebenso auf die persönliche Präsentation, das Verhalten und alle Aspekte unseres Lebens.

7. Regel: DIE FREUDE

Die Freude ist eine Tugend, sie repräsentiert eine fröhliche und unternehmungslustige Seele. Darüber hinaus ist sie eine sehr machtvolle Waffe, um die Traurigkeit und Bitterkeit zu überwinden, die uns und unser Umfeld umgeben. Wir sollten fröhlich sein im Morgengrauen und in der Abenddämmerung, im Moment der Reflektion, letztendlich, in jedem Moment, wie schwierig und herausfordernd er auch sein mag.

8. Regel: DER WILLE

Die Willenskraft muss in allen Handlungen unseres Lebens vorhanden sein. Diese ist eine spirituelle Kraft, wir müssen sie jeden Tag vor dem Leben und seinen Ereignissen anwenden, damit sie sich mit mehr Stärke aüssert. Die Willenskraft ermöglicht es uns, alle Ziele, die wir uns vorgenommen haben, zu erreichen, denn es wird uns nichts auf der Welt geschenkt.

9. Regel: DIE EHRLICHKEIT

Es wird wenig über die Aufrichtigkeit gesagt, wir können jedoch bestätigen, dass es sich um eine Lotusblüte der Seele handelt. Der ehrliche Mensch gewinnt den Respekt, die Zuneigung und die Liebe seiner Mitmenschen. Die Aufrichtigkeit lehrt uns, immer die Wahrheit zu sagen, sie entfernt uns von der Lüge, vom Verrat, von den Unstetigkeiten.

10. Regel: DIE MYSTIK

„Die Mystik ist der physische und spirituelle Ausdruck der authentischen Liebe zu GOTT.” V.M. Lakhsmi.

Die Mystik hilft uns, viele Dinge zu lernen: unter Anderem lehrt sie uns, zu lieben, zu respektieren, zu beten, zu sprechen und mit unseren Mitmenschen umzugehen. Darüber hinaus macht die Mystik das Wort desjenigen, der es ausspricht, nobel. Das heißt, eine Person mit Mystik drückt in ihrem Blick, in ihrem Verhalten und in ihrem Wort aus, was sie innerlich lebt: Frieden.

Sehr geehrter Leser, wir hoffen, dass die in diesem Artikel beschriebenen Regeln auf Ihrem Weg zu einem friedlicheren und harmonischeren Leben beitragen können.

„Das Leben besteht aus Details und der Erfolg oder auch der Misserfolg geschieht durch Details.” V.M. Lakhsmi

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Hilf uns