fbpx
Die 10 Regeln für ein ruhiges Leben
Die 10 Regeln für ein ruhiges Leben
19 June, 2020
Weisheit durch geistige Stille
Weisheit durch geistige Stille
14 July, 2020
Die Rückkehr zur Natur

Die Rückkehr zur Natur

Die Kultur in der wir leben und die Formation, die viele von uns erfahren haben, hat uns in den Kopf bzw. den Verstand gesetzt, dass der Fortschritt das (Groß-) Stadtleben) ist. Und wir sind möglicherweise mit der Idee aufgewachsen, dass dort die bessere Zukunft für uns und für die Menschheit liegt, dass in der neuesten Technologie, dem exzessiven Konsum und der Agglomeration von Personen das Ziel Aller ist.

Diese Ideen sind in vielen Fällen wie Brandmarkungen in uns und gestatten es uns nicht, andere Möglichkeiten zu sehen. Sie erlauben uns nicht, zu sehen, was das Leben in Wirklichkeit ist. Jedoch halten diese Ideen, die wir wie Programme in uns installiert haben nicht einmal der einfachsten Analyse stand:

Wenn die Stadt die beste Option für den Menschen ist, weg von der Natur und der Erde, sind die Personen, die dort leben, glücklicher?

Hat tatsächlich jemand Harmonie, Frieden und Glück erlangt durch die fragwürdige Bequemlichkeit in der Stadt?

Wie wäre das Leben des Menschen, unser aller Leben, wenn wir zu unserem Ursprung zurückkehren würden? Wenn wir jene Reise der Rückkehr zur Natur unternehmen würden?

Zum Ursprung zurückkehren, um zu finden, was wir suchen

Zum Ursprung zurückkehren, um zu finden, was wir suchenDer Mensch, die Menschheit in ihrer Gesamtheit, ist ein Organ der Mutter Natur, ist Teil von ihr, wie die Pflanzen, die Tiere, die Erde, das Wasser. Der Mensch ist Schöpfung der Mutter Natur und diese stellt ihm, als Mutter, alles was er zum Leben braucht zur Verfügung. Genauso, wie allen anderen ihrer Schöpfungen.

Nichts desto trotz haben sich die Menschen im Laufe der Jahrhunderte jedes Mal weiter vom Schoß der Mutter Natur abgewandt, haben ihren Ursprung vergessen. Und die angestammte, ursprüngliche Weisheit, die dem Menschen und der gesamten Schöpfung eigen ist, ist in den dunklen Tiefen im menschlichen Inneren zurückgeblieben, verborgen, latent jedoch.

Daher kommt es, dass die Menschheit, desorientiert, weiterhin nach einem Schatz sucht, in dem Glauben, ihn außen zu finden, im Geld, in den materiellen Werten, in den vergänglichen Genüssen, den Theorien, im Intellektualismus, den Emotionen, im Verstand.

Nichts desto trotz ist es notwendig zurückzukehren, um das zu finden, was wir alle suchen, auch, wenn wir es nicht aussprechen. Es ist notwendig, zur Natur zurückzukehren, um in ihr an erster Stelle die Inspiration, die Harmonie und die Ruhe zu finden und schließlich mit deren Hilfe, mit dieser Vibration, das aufzuwecken, was sich schlafend in uns befindet: den Weg zu finden zum Fortschritt, zur integralen, materiellen und geistigen Fülle.

Zur Natur zurückzukehren ist physisch und geistig voranzukommen, aber die Leute betrachten dies als Rückschritt. Was für ein Unterschied wäre es, wenn Männer und Frauen sich erneut die Möglichkeit geben würden, die Magie der Natur zu erfahren. Wieder schlicht zu sein, in die Schöpfung verliebt, sich ergötzend an ihrer Integration mit sämtlichen Stufen des Lebens. Die Mysterien zu entdecken, die jede Pflanze, jedes Tier entblößt, ist eine konstante Inspiration.

Die Wissenschaft der Agrikultur lädt uns ein, zurückzukehren in den Schoß der Mutter Natur. Sie lädt uns ein, unseren Ursprung zu begreifen, zurückzukehren zu einem natürlichen Leben, ohne die Tricks und Künstlichkeiten einer Kultur, die uns denaturiert und uns deformiert in jeglichem Sinne.

Was geschieht, wenn wir zur Mutter Natur zurückkehren?

Was geschieht, wenn wir zur Mutter Natur zurückkehren?Beim Rück-Integrieren mit der Mutter Natur werden die Personen mehr und mehr sensibel gegenüber ihren eigenen Vibrationen. Die Mutter bezieht sie ein in ihr Orchester der Harmonien, Farben, Klänge, führt sie auf eine Reise und erweckt schrittweise die inneren Sinne, bis dahin zu kommen, ein bewusster Teil zu werden dieses selben Wunders des Lebens.

Sich als integralen Bestandteil des Lebens zu fühlen, seine Rolle in der Schöpfung zu kennen und mit Freude zu leben ist, erneut geboren zu werden. Die Mutter Natur ist es, die den großen Teil der Mysterien des Aufwachens des Menschen gegenüber der Weisheit, des Erwachens seines Bewusstseins, einschließt.

In dem Maße, in dem das Kind den verschiedenen Systemen, Bindungen, Ambitionen usw. entsagt und in Harmonie mit der inneren und äußeren Natur arbeitet, übergibt ihm die Mutter als Belohnung die Gnade, sein Leben und seinen Weg auf eine andere Weise wahrzunehmen und zu begreifen. Dies macht sie, weil ihr Kind zurückkehrt. Deshalb passt die Parabel vom verlorenen Sohn nicht nur auf die Integration zwischen Sohn und Vater, sondern auch auf die verlorenen Kinder, die wir uns verirren oder uns.

Die Rückkehr ist ein Prozess, der sich realisiert, indem die Magie der physischen und internen Sinne erweckt wird, um die Magie der Felder und Landschaften zu erfahren und weise in der Natur zu leben, mit Intelligenz, Praktikabilität, Harmonie und Ausgeglichenheit.

Der Mensch muss wieder zum Magier der Natur werden damit er erneut zum König der Schöpfung werden kann, um seinen Platz als Mensch-Gott (Deva, Mensch vereint mit dem Göttlichen) wieder einzunehmen: bewusst in der Wissenschaft, die ihn als Mensch regiert, Kenner des Platzes der ihm zusteht, der Funktion, die er in der Schöpfung erfüllt, bewusst verbunden mit sämtlichen Aspekten des Lebens, seine Existenz in Fülle lebend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hilf uns